Infos zur aktuellen Corona-Situation im Bezug auf Sattelanproben

 

Laut den neuen Lockdown-Regelungen, die duch die Bundesregierung festgelegt wurden, dürfen Einzelhandelsgeschäfte (und darunter falle ich als Reitsportgeschäft ja) weiterhin geöffnet bleiben. Dies bedeutet im Umkehrschluss dann ja wohl auch, dass weiterhin Termine für Sattelanproben vereinbart werden dürfen.

 

Allerdings trifft die neue Regelung auch den Betrieb von öffentlichen und privaten Sportstätten, diese müssen dann im November geschlossen werden. Und hier kann es sein, das dies auch die Ställe und Reitsportanlagen betrifft und diese dann geschlossen werden müssen, bzw. nur für einen stark eingeschränkten Kreis unter Auflagen zugänglich sind. Wie es ja zu Beginn des Jahres auch schon einmal der Fall war.

 

Sollten Sie also an einem Termin für eine Sattelanprobe in den nächsten Wochen interessiert sein, bitte ich Sie folgende Dinge zu beachten:

 

  • Bitte vereinbaren Sie nur Termine, wenn keine gesundheitlichen Risiken bestehen. Sollten Sie kurz vor dem Termin doch Symptome von Atemwegserkrankungen aufzeigen, sagen Sie diesen bitte ab!
  • Klären Sie den Besuch vor Terminvereinbarung mit Ihrem Stallbetreiber ab
  • Sorgen Sie bitte dafür, dass bei der Anprobe neben mir nur eine weitere Person am Pferd ist. Also nur der Pferdebesitzer/Reiter und keine "Zuschauer", Miteinstaller etc. und das genügend Abstand zu anderen Einstallern gehalten werden kann.

Gerne können wir aber bereits jetzt Termine für Anfang Dezember vereinbaren, in der Hoffnung dass die Situation sich dann wieder etwas normalisiert oder zumindest in dem Rahmen wie vor dem erneuten Lockdown weitergeht.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.